WKK – dieses Kürzel steht eigentlich für West­küsten­kliniken. Es könnte aber genauso gut für das stehen, was uns ausmacht: Wasser, Küste und Karriere. Wohl nur wenige andere Klinik-Arbeitgeber bieten einen derart ausgewogenen Mix aus Lebensqualität, beruflicher Herausforderung und breit gefächerten Entwicklungschancen.

Wir sind groß genug, um ein großes Spektrum zur Aneignung und Vertiefung fachlicher Kompetenz anbieten zu können – und organisieren uns so „klein“, dass wir insbesondere den interdisziplinären Austausch aktiv in der Praxis leben können. Als Arzt oder Studierender erschließen sich dadurch die Möglichkeiten, Ihren Beruf in nahezu allen Facetten zu erleben – und damit haben Sie die Nase schnell vorn.

Und all dies in einer Region, in der es sich naturnah und dennoch unweit der Metropolregion Hamburg so richtig gut leben lässt. Die Menschen hier schätzen „ihr“ Westküstenklinikum, die hohe fachliche Exzellenz, die moderne Ausstattung und die kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wer hier anheuert, erlebt einen Klinikalltag, in dem der einzelne Mensch noch ganz vorn steht – ob als Patient, Arzt oder Gesundheits- und Krankenpfleger.

Informieren Sie sich hier über unser Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin.

Das ist Ihre Chance in der Kinder- und Jugendmedizin!

Ob für Ihre weitere Ausbildung, die ersten Karriereschritte oder die Vertiefung Ihrer fachlichen Kompetenz:
Das WKK bietet Ihnen in der Kinder- und Jugendmedizin großartige Möglichkeiten – und Arbeits- und Lebensbedingungen, die in dieser Qualität selten sind.

Ärzte (m/w) im praktischen Jahr (PJ)

Sie möchten als Wahlfach Kinder- und Jugendmedizin belegen? Dann erleben Sie bei uns ein praktisches Jahr mit einem breit gefächerten Entwicklungspotenzial und der Chance, sich interdisziplinär orientieren und verantwortungsvoll im Klinikalltag agieren zu können.
Neben kostenfreier Unterkunft und vergünstigter Verpflegung erhalten Sie weitere attraktive „Goodies“. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Assistenzärzte (m/w)

Absolvieren Sie bei uns Ihre Facharztweiterbildung für Kinder- und Jugendmedizin, eine Weiterbildung in der Neonatologie oder die Zusatzweiterbildung Intensivmedizin (Kinder- und Jugendmedizin). In unserer hochmodernen und erstklassig ausgestatteten Kinderklinik versorgen wir eine Vielzahl an Patienten und ein breites Krankheitsspektrum. Sie profitieren von einem großen Angebot von internen wie externen Fortbildungen. Einen kleinen Einblick bietet Ihnen unser Film „Ein Assistenzarzttag im WKK“. Noch besser lernen Sie uns im Rahmen einer Hospitation kennen. Rufen Sie uns einfach an und erkundigen Sie sich nach den aktuellen Möglichkeiten.

Fachärzte (m/w) für Kinder- und Jugendmedizin

Sie haben bereits Erfahrung in der allgemeinen Kinder- und Jugendmedizin – und Lust darauf, die Expertise in der Neonatologie, der pädiatrischen Intensivmedizin oder in anderen Fachschwerpunkten in der Klinik auszubauen. Eine anspruchsvolle Tätigkeit mit eigenem Gestaltungsspielraum reizt Sie genauso wie die Weitergabe Ihres Wissens an Ärztinnen, Ärzte sowie Studierende.
Dann werden Sie Teil eines motivierten multiprofessionellen Teams mit flacher Hierarchie und profitieren Sie von einem freundlichen, hochmodernen Arbeitsumfeld, zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und attraktiven Zusatz­verdienst­möglichkeiten – und nicht zuletzt von einem familienfreundlichen Umfeld und frischem Wind in jeder Hinsicht.

WKK Kinder- und Jugendmedizin: Eine runde Sache!

Überlegen Sie mal kurz, wie ein ideales berufliches Umfeld für Ihre Karriere in der Kinder- und Jugendmedizin aussehen müsste. Und dann prüfen Sie anhand der folgenden Informationen, was Ihnen die Westküstenkliniken für Kinder- und Jugendmedizin davon alles bieten kann. Wir sind sicher, dass es dann eigentlich keinen Grund mehr geben kann, sich nicht bei uns zu bewerben.

Leistungsspektrum
Unsere Klinik bietet ein ungewöhnlich breites diagnostisches und therapeutisches Leistungsspektrum mit zahlreichen Besonderheiten.

    Dazu zählen insbesondere:
  • Neugeborenen- und Kinderintensivstation,
  • eine interdisziplinäre Kinder- und Jugendstation,
  • Eltern-Kind-Zimmer,
  • das Perinatalzentrum (Level 1),
  • Schulungen für Diabetes-Kinder,
  • Epilepsie-Behandlung,
  • sozialmedizinische Nachsorge schwerkranker Kinder bei der Entlassung nach Hause.
    Besondere Schwerpunkte unserer Klinik sind:
  • Neugeborenenmedizin (Neonatologie)
  • Kinderintensivmedizin
  • Kinderdiabetes (Diabetologie)
  • Magen-Darm-Erkrankungen (Kindergastroenterologie)
  • Nierenerkrankungen (Kindernephrologie)
  • Herzerkrankungen (Kinderkardiologie)
  • Nervenerkrankungen und Krampfanfälle (Neuropädiatrie)
  • Chronische Entzündungen und schmerzhafte Bewegungsstörungen (Kinderrheumatologie)
  • Abwehrstörungen (schwerwiegende immunologische Erkrankungen)
  • Spezielle Operationen im Säuglings- und Kindesalter (Kinderchirurgie)

Fachliche Entwicklung, Fort- und Weiterbildung
Um den hohen Qualitätsstandard des Klinikums zu halten, bieten wir ein großes und ansprechendes Aus-, Fort- und Weiterbildungsprogramm in den meisten Gesundheitsberufen. Sie erleben bei uns ein breites fachliches Spektrum und werden gezielt auf verantwortungsvolle Aufgaben und Prozeduren vorbereitet. Unser Ziel ist es, dass beispielsweise Assistenzärzte innerhalb von fünf Jahren alle Leistungsbereiche abgedeckt haben. Wir kennen keine Abschottung zu anderen Fachbereichen, sondern fördern den interdisziplinären Austausch. Und als Notarzt-Standort ermöglichen wir Ihnen, die Fachkunde „Notarzt“ zu erlangen.

Attraktives Arbeitsumfeld
Wir nehmen die Herausforderung an, die Versorgung der Bevölkerung an der schleswig-holsteinischen Westküste rund um die Uhr sicherzustellen – und dabei die Arbeit der Krankenhausmitarbeiterinnen und -mitarbeiter trotz Schichtdienst, Nachtarbeit und Wochenendbereitschaft so zu gestalten, dass Privatleben und Familie nicht zu kurz kommen. So setzen wir eine langfristige Dienstplangestaltung mit individuellen Regelungen um und bieten flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle an. Um auch Müttern und Vätern die Arbeit im Schichtdienst zu ermöglichen oder zu erleichtern, sind wir flexibel bei der Arbeitszeitgestaltung und arbeiten eng mit einer Kita auf unserem Klinikgelände zusammen, die ihre Öffnungszeiten an den Schichtdienst angepasst hat.

Frischer Wind - von Anfang an.

Sie studieren noch oder planen Ihr praktisches Jahr (PJ)? Dann nutzen Sie gleich vom Start weg den Westküsten-Wind und nehmen Sie Kurs auf eine ebenso fundierte wie vielseitige Ausbildung.

Im praktischen Jahr (PJ)
Wir helfen Ihnen dabei, sich im Arztberuf zu orientieren, und laden Sie herzlich ein, Ihr PJ bei uns zu verbringen. Unsere Aufgabe: Ihre Vorbereitung auf einen erfolgreichen Studienabschluss und eine solide Qualifizierung für die spätere Tätigkeit als Arzt oder Ärztin – mit einer hochwertigen medizinisch-ärztlichen Ausbildung. Wir lassen Sie nicht nur zusehen, sondern binden Sie schon bald in den praktischen Klinikalltag ein. Weitere Infos finden Sie auch hier: www.op-nachwuchs.de

Studieren mit finanzieller Unterstützung

Wir engagieren uns für guten medizinischen Nachwuchs. Deshalb unterstützen wir Sie im Rahmen unseres Förderprogramms bereits ab dem ersten Semester mit 300 Euro im Monat. Beim Start ins Semester können fünf angehende Medizinerinnen­/­Mediziner davon profitieren. Doch nicht nur finanziell greifen wir Ihnen unter die Arme: Im Rahmen des Projekts steht Ihnen ein klinikinterner Mentor unterstützend zur Seite.

Mit der Teilnahme an unserem Förderprogramm verpflichten Sie sich, nach erfolgreichem Abschluss Ihres Studiums Ihre Facharztausbildung in unseren Kliniken zu absolvieren. So entsteht für beide Seiten eine Win-win-Situation. Das Arbeitsverhältnis besteht für drei Jahre. Wenn Sie das Angebot zur Weiterbildung an unseren Kliniken nicht annehmen, sind Sie an die verzinste Rückzahlung des Darlehens gebunden. Dies gilt auch bei Abbruch des Medizinstudiums oder wenn Sie das Examen nicht bestehen.

 

Norden ist oben. Auch bei der Lebensqualität.

Das WKK liegt in einer der beliebtesten Ferienregionen Norddeutschlands – in Dithmarschen. Hier lebt man naturnah und doch in direkter Nähe attraktiver Hotspots. Sei es der Traumstrand von St. Peter Ording, Büsum mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer, die schöne Insel Sylt, das malerische Friedrichstadt, herausfordernde Golfplätze oder auch das berühmt-berüchtigte Wacken. Idyllische Hofläden und Landcafés laden ein, Bio direkt vom Erzeuger zu genießen. Und sportlich bietet Dithmarschen nicht nur alles, was mit Wasser zu tun hat, sondern neben Wind- und Kitesurfen oder Segeln auch herrliche Fahrradstrecken und alles, was Herz, Muskeln und Kopf in Sachen Out- und Indoor-Fitness begehren. Und wen es dann doch mal in den Trubel einer Großstadt zieht: Hamburg ist schnell erreichbar und Kiel liegt nur eine gute Autostunde entfernt.

Hier im Norden gibt’s noch echte Originale. Sogar mit O-Ton.

Nichts geht über Infos aus erster Hand. Das hier sind keine Models und keine gestellten Marketingaussagen – sondern der O-Ton unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Den können Sie auch live erleben: Rufen Sie uns an und erkundigen Sie sich nach den aktuellen Möglichkeiten einer Hospitation.

Dr. Kai Naujoks, Assistenzärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Dr. Kai Naujoks, Assistenzarzt für Kinder- und Jugendmedizin

„Als Klinikum der Schwerpunktversorgung bieten die Westküstenkliniken ein großes Behandlungsspektrum, eine moderne Ausstattung, flache Hierarchien und gute interdisziplinäre Zusammenarbeit. Nicht zu vergessen: die sehr gute Kantine! Wer hier in der Umgebung wohnt, profitiert von besten Surfbedingungen, niedrigen Mietpreisen und Großstadtnähe – Hamburg ist in einer guten Stunde erreichbar.“

Jessica Paar, Assistenzärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Jessica Paar, Assistenzärztin für Kinder- und Jugendmedizin

„Die Westküstenklinken (WKK) haben eine sehr wichtige Bedeutung für die Region, ganz besonders in der Versorgung von Kindern, da andere Kinderkliniken weit entfernt sind. Die Betreuung durch die Oberärzte ist außerordentlich. Es gibt ein weit gefächertes fachliches Spektrum und eine gute Zusammenarbeit im Team.“

Dr. Reinhard Jensen, Leitender Oberarzt Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

1. Würden Sie die Westküstenkliniken (WKK) als Arbeitgeber weiterempfehlen? Und wenn ja, warum?
„Ja, unbedingt. Im Gegensatz zu den börsennotierten Klinikkonzernen wird diese Klinik in kommunaler Trägerschaft als Krankenhaus geführt, das keine Gewinne für Aktionäre erwirtschaftet, sondern reinvestiert in die Klinik, um Geräte und bauliche Substanz auf einem modernen Stand zu erhalten. Die Nähe zu den Menschen in der Verwaltung ist ein großer Vorteil für die Arbeitnehmer hier. Die Weiterbildung hat einen hohen Stellenwert. PJ Studenten werden sehr gefördert.

2. Was, glauben Sie, macht die die Arbeit in der Kinder- und Jugendklinik der Westküstenklinken (WKK) besonders?
„Das Team ist offen, entgegenkommend, hilfsbereit. Die Wege zwischen den Abteilungen sind kurz, man arbeitet eng zusammen mit z.B. Frauenärzten, Geburtshelfern, Anästhesisten, Neurochirurgen, Unfallchirurgen, Viszeralchirurgen, Kinder- und Jugendpsychiatern. Man erhält Einblicke in viele Bereiche der Kinder- und Jugendmedizin und sammelt reichlich Erfahrung mit allgemeiner Pädiatrie, da die Patienten ungefiltert in die Aufnahme kommen. Die Weiterbildungsassistenten werden nie im Stich gelassen von ‚ihren‘ Oberärzten und dem Chefarzt, weder in formalen Dingen, noch in fachlicher Hinsicht oder im Umgang mit schwierigen Eltern. Dabei erfolgt eine große Menge Anleitung und Vermittlung von Wissen und sozialen Kompetenzen, wie zum Beispiel das Führen von problematischen Gesprächen. In der Weiterbildung auf der Kinderintensivstation werden frühzeitig Prozeduren vermittelt – immer mit einem erfahrenen Arzt an der Seite. Insgesamt wird berufsgruppenübergreifend mit Schwestern, Hebammen, Physiotherapeuten, Sozialpädagogen, Erziehern und anderen im Team gearbeitet.“

3. Was macht für Sie den Reiz aus, hier in der Region Dithmarschen zu leben?
„Wenn man sich auf diese Region einlässt, hat sie viel zu bieten, sogar eine erstaunliche Menge an kulturellen Möglichkeiten. Zum Beispiel hat Dithmarschen die größte Musikschule im Lande Schleswig-Holstein, es gibt unzählige Konzerte, Theateraufführungen, Kunstausstellungen in kleinen, aber feinen Galerien und Lesungen. Man muss sicher etwas gezielter suchen, aber man wird fündig und ist dann oft überrascht. Auch jede Menge Sport kann man hier betreiben, natürlich Wassersport wie Segeln, Kyten, Surfen, aber auch eine Boulderwand gibt es im Ort, die klassischen Sportarten sowieso. Und dann ist Hamburg für besondere Events in einer Stunde über die Autobahn oder 1,5 Stunden mit dem Zug in erreichbarer Nähe. Vor allem sind die Ruhe und Unaufgeregtheit, die schöne Landschaft, der bezahlbare Wohnraum, auf Wunsch sogar mit Garten, hervorzuheben. Die Menschen hier sind geerdet und oft besonders hilfsbereit. Nachbarschaftshilfe ist die Regel, man steht sich bei – und das nicht nur bei Sturmfluten oder Schneekatastrophen.“

4. Welche Bedeutung haben die Westküstenkliniken (WKK) für die Region?
„Wir sind der größte Arbeitgeber, ein zentraler Ort der Gesundheit mit unserem Therapiezentrum Vitalis, den vielen Fortbildungsangeboten, und wir sind Ausbildungsstätte im Bereich Krankenpflege sowie für medizinisch und radiologische Assistenten und OP- Assistenten. Die Einheimischen sind bei aller Kritik, die es immer auch mal gibt, ein bisschen stolz auf die Größe, Qualität und Fächervielfalt der Klinik im kleinen Dithmarschen.“

5. Welche Entwicklungsmöglichkeiten bietet die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Westküstenkliniken (WKK)?
„Hier gibt es eine hohe Durchlässigkeit für die Mitarbeitenden, die eine Kliniklaufbahn anstreben, aber auch eine sehr solide Ausbildung für Ärzte, die sich in Zukunft niederlassen wollen. Auch die Entsendung zum Erwerb spezieller Weiterbildungen an große Kliniken (Universität etc.) ist möglich, das wurde schon des Öfteren praktiziert.
...weiterlesen

Lernen Sie uns kennen!

Ihr Kontakt für fachliche Fragen:
Dr. Jan-C. Becker
Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Telefon 0481 785-1900

Ihr Kontakt für Fragen zu Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten:
Katrin Herrmann
Personalreferentin
Telefon 0481 785-1234
E-Mail: KHerrmann@wkk-hei.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail:
personalabteilung@wkk-hei.de